Home Deutsch
Home English
Lebensmittel
Rating
Wir über uns
GastautorInnen
gesucht
Was Sie tun
können
Naturschutz-
Rezepte
Nr. 1 - 14
Naturschutz-
Rezepte
ab Nr. 15
Kontakt

Was Sie für die Tier- und Pflanzenwelt tun können

Inhalt
Übersicht
gezielter Einkauf von Konsumgütern
Verbreitung der Ideen für naturfreundlichen Konsum
naturschutzpolitisches Engagement

Naturbewusste KonsumentInnen können die Tier- und Pflanzenwelt wie folgt unterstützen:

 

A. Gezielter Einkauf von Konsumgütern

Die ökonomische Macht der KonsumentInnen ist gross. Kaufen Sie in Geschäften ein, die Produkte aus biologischer Landwirtschaft anbieten und kaufen Sie bevorzugt Bio-Produkte! Schreiben Sie der Geschäftsleitung, wenn Sie bei gewissen Produkten eine Schädigung der Natur befürchten. Fragen Sie im Restaurant nach, ob auch Bio-Produkte auf der Speisekarte stehen bzw. weshalb solche fehlen. Hier einige Tipps zur Lebensmittelauswahl:

  1. Generell Lebensmittel aus biologischer Produktion gegenüber solchen aus Integrierter oder konventioneller Produktion bevorzugen.
  2. Fleischkonsum reduzieren. Schaf-, Ziegen- und Rindfleisch (aus biologischer Produktion) gegenüber Schweinefleisch und Geflügel bevorzugen.
  3. Konsum von Meeresfrüchten, Meerfischen oder Lachs vermindern. Süsswasserfische aus natürlicher Teichhaltung (z.B. Karpfen) bevorzugen.
  4. Mehr Getreideprodukte und Kartoffeln essen.
  5. Eiweissbedarf vermehrt mit Hülsenfrüchten (Bohnen, Erbsen, Tofu) statt mit Fleisch, Milchprodukten und Eiern decken.
  6. Mehr Apfelsaft, Birnensaft und Obstsaftprodukte trinken. Kristallzucker durch Birnel ersetzen.

Wer noch mehr für die Natur tun will, kann sich über den Link "Lebensmittel-Rating" detaillierte Anregungen holen.

 

B. Verbreitung der Ideen für naturfreundlichen Konsum

Hinter jeder erfolgreichen Bewegungen stehen Menschen, welche die Ideen der Bewegung in die Welt tragen. Schreiben Sie einen LeserInnenbrief und werden Sie BotschafterIn für einen naturfreundlichen Konsum in der Familie, bei Freunden und Bekannten!

 

C. Engagement in einer Naturschutz-Organisation

Der Schutz der Tier- und Pflanzenwelt in der Schweiz und auf der ganzen Welt wäre nicht auf dem heutigen (immer noch ungenügenden) Stand, wenn sich nicht Tausende von engagierten Menschen in sog. NGO's (Non Governmental Organisations) zusammengefunden und gegen die Zerstörung der Welt gewehrt hätten. Durch das aktive Mitwirken in einer Vogelschutz-, Naturschutz- oder Umweltorganisation können Sie der bedrohten Tier- und Pflanzenwelt leichter helfen, als wenn Sie sich alleine engagieren. Auch hier gilt das Prinzip "gemeinsam sind wir stärker". Abgesehen davon bieten solche Organisationen Gelegenheit, neue Freunde zu finden.

 

D. Kontakte mit Behörden und Politikern

Die meisten Behörden und Politiker haben ein offenes Ohr für Anliegen und Ansichten der BürgerInnen. Teilen Sie der kommunalen oder kantonalen Naturschutzbehörde oder dem Landwirtschaftsamt mit, wenn Sie eine Gefährdung der Natur entdecken. Schreiben Sie an Politiker, wenn irgendwo Handlungsbedarf besteht.

 

E. Unterstützung von Konsum & Natur

Konsum & Natur verbreitet die Ideen für einen naturbewussten Konsum im Rahmen seiner personellen und finanziellen Kapazitäten. Wer Konsum & Natur unterstützen möchte, kann dies wie folgt tun:

  • Erstens als Gastautor/Gastautorin, der/die für Natur & Konsum einen Text verfasst (GastautorInnen gesucht)

  • Zweitens als GönnerIn mit einer Spende

  • Drittens durch die Verbreitung der Ideen von Konsum & Natur sowie der www-Adresse (www.konsumundnatur.ch) bei Freunden und Bekannten

 

aktualisiert November 2005